Pioniergeist, Wertebewusstsein und solides Fachwissen: „Aquitus“ schreibt die Regeln der Branche neu.

Der Finanzmarkt ist kaum überschaubar. Die Zahl der Produkte und Berater steigt stetig. Und damit auch die Unsicherheit der Verbraucher. Um eine passende Lösung zu finden, braucht es vor allem eines: eine klare, transparente und unabhängige Beratung.


„Aquitus“ hebt sich als Finanz- und Anlageberater nicht durch ein Produkt vom übrigen Markt ab, sondern durch die Unternehmenskultur und die Methodenkompetenz. Das klingt zunächst abstrakt, wird aber anhand eines Beispiels schnell deutlich: Wir schreiben Anfang Juli 2011. Die Finanzwelt lebt in Angst. Schuldenkrise in den USA. Angespannte Situation in Europa. Droht eine neue Weltwirtschaftskrise? Die Risiken auf dem Finanzmarkt lassen sich nur schwer einschätzen. Wir greifen zum Hörer und rufen unsere Kunden an; und zwar jeden einzelnen. Mit der dringenden Empfehlung, betroffene Depotwerte zu verkaufen. Ein Beispiel dafür, mit welcher Klarheit und Konsequenz wir bei „Aquitus“ beraten. 


Unsere Kunden reagieren verblüfft und dankbar. Ein solches Vorgehen sind sie von anderen Dienstleistern nicht gewohnt. Sie spüren, dass wir mit ihrem Geld so sorgfältig umgehen, als wäre es unser eigenes.


Wir wissen, dass unsere Einstellung ungewöhnlich ist. In der Welt der Finanz- und Anlageberater hat das Neukundengeschäft oft einen höheren Stellenwert als die Betreuung von Bestandskunden. Um diesem Trend zu begegnen, setzen wir auf eine dauerhafte, persönliche Beratung – und auf Unabhängigkeit von den branchenüblichen Strukturen.


Im „Aquitus“-Modell messen wir den individuellen Bedürfnissen unserer Kunden deshalb mehr Bedeutung zu als den Produktanbietern. Kontinuierlich verbessern wir die Qualität der Beratung, legen Wert auf Transparenz, Ehrlichkeit und auf eine persönliche Beziehung zu unseren Kunden.


Mit diesem Anspruch stecken wir uns hohe Ziele. Doch sowohl unsere Geschäftsführer Thorsten Huber und Michael Gaab als auch das gesamte „Aquitus“-Team arbeiten systematisch daran, unser neues Geschäftsmodell zu etablieren. Mit Pioniergeist und einem soliden Fachwissen. Übrigens: Unser Team bringt nicht nur das nötige Know-how mit, sondern auch die richtigen Werte.

DER FINANZMARKT

Kompakt erklärt

KLARHEIT

Investieren statt spekulieren:

Investieren entsteht aus einer positiven Motivation heraus mit einem ausschließlich positiven Ziel. Wer investiert unterstützt Forschung und Innovation, wer investiert fördert ein gesundes und wünschenswertes Wachstum an Produktivität und Arbeitsplätzen. Wer investiert besitzt Lebensqualität und möchte dabei unterstützen, dass diese Lebensqualität jedem zugänglich wird der danach strebt. Das ist der Unterschied zur Spekulation.


Rendite & Risiko:

Rendite und Risiko gehören zusammen wie Vorteil und Konsequenz, für alles was man haben möchte muss man bereit sein den Preis zu zahlen. Um attraktive Renditen zu erwirtschaften muss man den Preis des Risikos bezahlen. Das richtige Verhältnis zwischen Rendite und Risiko ist individuell und hängt von meiner eigenen Risikomentalität, Risikotragfähigkeit, meinen Anlagezielen und meinem, Investitionszeitraum ab. Um das Verhältnis zwischen Rendite und Risiko passend zu organisieren setzen wir die Risikostreuung in unseren Modellportfolios konsequent um.


TRANSPARENZ

Effiziente Märkte:

Die Märkte sind effizient, d. h. bekannte Informationen sind in den Preisen schon berücksichtigt. Echte, nachhaltige und reproduzierbare Vorteile durch Informationsvorsprung, zeitpunktbezogenes Kaufen und Verkaufen von Werten oder spezielle Managementansätze sind Zufallsergebnisse. Aufgrund unserer Verantwortung gegenüber unseren Kunden tun wir nur Dinge die nachvollziehbar, beweisbar und reproduzierbar sind.

Kosten:

Kosten haben einen direkten und konkreten Einfluss auf Renditen. Kosten sind ein fester Bestandteil einer Investition aus diesem Grund ist es unsere Pflicht und Aufgabe dafür Sorge zu tragen, dass das Verhältnis zwischen Kosten und Ertrag stimmig ist.

UNGEBUNDENHEIT

Einfluss:

Jede Investition ist Einflüssen ausgesetzt. Wir tragen Sorge dafür, dass Ihre Investitionen nur von relevanten Einflüssen gesteuert werden, Ihre Risikomentalität, Ihrer Risikotragfähigkeit, Ihren Anlageziele und Ihrem Investitionszeitraum.

Methode:

„Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen.“ 

(Niels Bohr) Wir stehen für prognosefreie Investitionsprozesse, wir glauben an wissenschaftlich fundierte Daten und Analyse und den Schlussfolgerungen daraus. Aus diesem Grund basieren unsere Modellportfolios auf den Erkenntnissen der Forschungsarbeiten von Professoren Eugene Fama (University of Chicago) und Kenneth French ( Dartmouth University), die seit den 70er Jahren die Finanzmärkte anhand von Daten analysieren und daraus eine robuste Investmentstrategie entwickelt haben.

Unser Investmentprozess

Wir erstellen eine Reihe von Modell Portfolios mit dem Ziel eine optimale Mischung von Anlageklassen zu erhalten, die auf die Erfordernisse der Risikoprofile einzelner Investoren unter Berücksichtigung ihrer Risikotoleranz, ihrer Zeithorizonte und ihrer finanziellen Gegebenheiten eingehen.


Wir diversifizieren Aktienportfolios über globale entwickelte Märkte und Schwellenmärkte hinweg, mit einer erhöhten Gewichtung auf Small Cap und Value Werte um die Risiko/Rendite Dimensionen des Portfolios zu verbessern.


Wir nehmen auch kurzlaufende festverzinsliche Wertpapiere als Mittel zur Dämpfung der aus den Aktienportfolios herrührenden Volatilität auf.


Wir fahren eine „Buy and Hold“ Strategie, die wir jährlich neu an die ursprünglich festgelegte Portfoliostruktur anpassen.


Wir nutzen institutionell gepreiste kollektive Investmentfonds für Aktien, die zu unserer Philosophie passen, um so die mit „aktivem“ Fondsmanagement verbundenen Kosten und Unsicherheiten zu vermeiden.

Treten Sie mit uns in Kontakt

* erforderlich