NEWS

02.03.2022

Aktuelle Information - Sberbank Europe AG

Es sind keine Anlageempfehlungen, Lösungsanbieter oder Produktpartner der Aquitus vom Entschädigungsfall der Sberbank betroffen. 

Die getroffenen Maßnahmen der westlichen Wertegemeinschaft entfalten Ihre Wirkung auf die russische Wirtschaft und Finanzwelt.

Neben den, zumindest vorübergehend, startken Kaufkraftverlusten des Rubels und dem Einbruch an der Moskauer Börse, haben viele Bankkunden begonnen Ihre Guthaben abuheben. Dieser sogenannte "bank run" führt in der Praxis dazu, dass Zahlungsschwierigkeiten entstehen, die nicht auf die individuelle finanzielle Situation der Bank zurückzuführen sind. 

Vielmehr funktioniert die Fristentransformation nicht mehr. Es sind also Einlagen der Sparer in langfristige Projekte investiert, sodass, wenn genügend Sparer ihre Einlagen zurückfordern, die Liquidität der Bank dies nicht leisten kann. Dies sehen wir gerade bei der Sberbank Europa AG. Diese ist Ihnen vermutlich von den regelmäßigen Werbeaktionen mit hohen Zinsversprechen bekannt. Die österreichische Niederlassung der russischen Bank war in den vergangenen Jahren sehr aktiv in Deutschland. 

Wir haben immer von Investitionen in Banken, die nicht aus robusten europäischen Wirtschaftsräumen stammen, trotz verlockender Zinsen, abgeraten. 

Jedoch werden Sie vielleicht im persönlichen Umfeld Bekannte haben, die Kunden der Sberbank Europe AG sind. Deshalb stellen wir gerne die relevanten Informationen zum Schutz der Vermögenswerte zur Verfügung. 

Die österreichische Finanzmarktaufsicht hat den Geschäftsbetrieb der Sberbank Europe AG geschlossen und gleichzeitig den Entschädigungsfall festgestellt. Die Einlagen bis 100.000 € sind über den österreichischen Bankensicherungsfonds geschützt. Die Entschädigung der deutschen Banken (EdB) abgewickelt. Hieru werden die Kunden zeitnah kontaktiert und entschädigt werden. Sollten die Kunden nicht direkt kontaktiert werden, sollten sie sich direkt an die EdB wenden. 

Gerne stellen wir unten die Kontaktdaten der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB) und weitere Informationen zum Entschädigungsfall der Sberbank Europe AG zur Verfügung. 

Natürlich stehen wir Ihnen für Ihre Fragen, auch telefonisch, zur Verfügung. 

Die ursprüngliche Meldung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), können Sie unter dem unten aufgeführten Link aufrufen. 


Ihr Aquitus Team 

BaFin Meldung Sberbank hier

FAQ Entschädigungsfall Sberbank Europe AG hier

Kontaktdaten EdB hier